Anmelden
DE

Lehrabschlusskurs 2019

Lehrabschlusskurs 2019

Ein Bericht unserer Azubis Michelle Leubecher und Max Jung

Es ist wieder soweit!
Wir, die Auszubildenden des Dritten Lehrjahres, durften zur Vorbereitung auf die IHK Abschlussprüfung für vier Wochen zum Lehrabschlusskurs (LAK) nach Eppstein. Dort befindet sich die Sparkassenakademie Hessen-Thüringen. An diesem Aus- und Weiterbildungsort finden viele Lehrgänge und Fortbildungen für Sparkassenmitarbeiter statt.   
Am Abend des 06.10.2019 starteten wir in das Abenteuer LAK. In Fahrgemeinschaften nahmen wir die 150km bis ins kleine Städtchen Eppstein auf uns. Dort angekommen, bezogen wir als allererstes unsere Zimmer. Nachdem wir uns häuslich eingerichtet hatten, erkundeten wir erst einmal die Akademie. In einer kleinen Runde ließen wir den Abend ausklingen.

Am nächsten Morgen fand nach einem reichhaltigen Frühstück die Eröffnungsveranstaltung statt. Dort bekamen wir vielerlei Informationen über den Ablauf der nächsten vier Wochen. Auch wurden uns Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung präsentiert. Direkt im Anschluss begannen auch schon die ersten Unterrichtseinheiten. Unser Kurs bestand aus insgesamt 15 Auszubildenden, davon sieben der Sparkasse Fulda und acht aus der Sparkasse Dieburg. Angefangen mit dem Zahlungsverkehr, über die Wirtschaftskunde, bis hin zum Rechnungswesen wurde uns schon in der ersten Woche inhaltlich viel vermittelt. Auch neben dem Unterricht bot uns die Akademie reichlich Beschäftigungsmöglichkeiten. Sei es der Billiardraum, eine Runde Tischkicker oder das hausinterne Schwimmbad mit Sauna. Langeweile kam nie auf, wodurch die erste Woche wie im Flug verging. Freitagnachmittag traten wir dann alle die Heimreise in den Landkreis Fulda an und gingen bis Sonntagabend unserer Wege.

In der zweiten Woche stand sowohl Sparkassenrechnen, als auch Kredit und eine zweite Einheit Rechnungswesen auf dem Plan. Vor allem Kredit und Rechnungswesen waren von großer Wichtigkeit, da sie ein Bestandteil der LAK Prüfung waren. Am Ende eines jeden Tages qualmten uns gewaltig die Köpfe, weshalb wir uns zum Ausklang des Abends öfters ein erfrischendes Kaltgetränk genehmigten. Zur Abwechslung zum Unterricht besuchten wir das Main-Taunus-Zentrum, welches sich in unmittelbarer Nähe zur Akademie befand. Dort durchstöberten wir sämtliche Einkaufsläden und stockten unseren Kleiderschrank auf. So fand auch die zweite Woche ein rasches Ende.

In der dritten Woche machte sich langsam aber sicher die Nervosität vor den anstehenden schriftlichen Prüfungen breit. Insgesamt mussten wir vier Prüfungen je 45min bewältigen. Die Themen waren hierbei Kredit, Rechnungswesen, Internationaler Zahlungsverkehr und Wertpapiere. Alle vier Klausuren wurden am Freitagvormittag direkt hintereinandergeschrieben. Die Erleichterung nach Ende der schriftlichen Prüfungen machte sich bei allen bemerkbar. Nun hatten wir den Großteil des LAKs gemeistert und waren teilweise schon in Gedanken bei der mündlichen Prüfung, welche in der letzten Woche zu bewältigen war.

So lag der Fokus in der letzten Woche stark auf dem Thema Kommunikationstraining und dem damit einhergehenden Kundengespräch. Für diese Gesprächsvorbereitung wurde unser Kurs geteilt, sodass es überschaubare Gruppen gab, um besser für die Prüfung üben zu können. Beide Gruppen hatten ihren eigenen Dozenten, welcher jeden einzelnen Teilnehmer auf die Prüfung vorzubereiten versuchte. Doch auch die Freizeitaktivitäten kamen in der vierten Woche nicht zu kurz. So waren wir zum Abschluss des LAKs mit allen Azubis der Sparkasse Fulda in der Wunderbar in Eppstein schick essen.  

Am letzten Tag des Lehrabschlusskurses standen die mündlichen Prüfungen auf dem Programm. Jeder einzelne von uns bekam einen Kundenfall, den er in einem persönlichen
Gespräch mit einem Prüfer durcharbeiten und beraten musste. Am Ende des simulierten Beratungsgespräches gab es natürlich noch ein Feedback in Form einer Bewertung.

Alles in Allem war die Zeit in Eppstein eine wertvolle Erfahrung, welche uns gut für die anstehende IHK Abschlussprüfung im November vorbereitet hat. Auch konnten wir dort neue Kontakte zu anderen Auszubildenden verschiedener Sparkassen knüpfen.  

 Cookie Branding
i