Anmelden
DE

Manager-4-One-Day

Manager-4-One-Day

Ein Bericht unserer Azubis

Isabelle Fernau und Raphael Wahl

Manager-4-One-Day ist ein Projekt, welches dieses Jahr erstmalig in den Ausbildungsplan der Sparkasse Fulda aufgenommen wurde. Jeder Azubi im 2. Lehrjahr hatte die Möglichkeit einen Abteilungsleiter, bzw. ein Vorstandsmitglied bei ihrem Arbeitstag zu begleiten. Natürlich musste im Vorfeld geklärt werden, wer mit wem diesen Tag verbringen wird. Dazu mussten alle Abteilungsleiter und Auszubildende einen kurzen Steckbrief von sich erstellen, dazu dienten jeweils 2 Leitfragen.  Anschließend durften die Azubis anhand der Steckbriefe der Abteilungsleiter eine Auswahl treffen, welche Abteilung sie besonders interessiert und welche sie besser kennenlernen möchten, bzw. wem sie gerne mal bei der Arbeit über die Schulter schauen möchten. Nachdem die Zuordnung feststand, musste nur noch ein passender Termin gefunden werden.

Manager-4-One-Day mit Herrn Siemon

Ich, Isabelle Fernau, durfte einen Tag Herrn Siemon bei seinen Tätigkeiten als Abteilungsleiter begleiten. Herr Siemon ist stellvertretendes Vorstandsmitglied für den Verhinderungsfall und stellvertretender Marktvorstand. Er ist für den Bereich Vermögensmanagement, welcher das Private Banking, die Freiberufler, das Vermögensanlagecenter, das Immobiliencenter und die geförderte Vorsorge umfasst, zuständig. Außerdem leitet er die Immobilien & Versicherung GmbH. Bei einem so umfassenden Zuständigkeitsbereich war ich sicher, dass der Tag sehr abwechslungsreich werden würde und genau so kam es auch.

Mein Tag begann um 8 Uhr mit einer kleinen Vorstellung seitens Herrn Siemon und seinen Abteilungen. Viel Zeit hatten wir nicht, denn eine halbe Stunde später stand Herr Weber (Gruppenleiter der Wertpapierspezialberatung) im Büro, zur regelmäßigen Abstimmung der Abteilung Wertpapierspezialberatung, welche zweiwöchentlich stattfindet.

Die meiste Zeit verbringt Herr Siemon in seinem Büro oder in diversen Sitzungen, doch der Kontakt und die Präsenz gegenüber seinen Abteilungen ist ihm sehr wichtig. Deshalb nimmt  er sich regelmäßig die Zeit, eine Runde durchs Haus zu laufen, um in seinen Abteilungen nach dem Rechten zu sehen. So auch an diesem Tag, mit mir in Begleitung.

Kaum waren wir wieder im Büro, mussten wir auch schon wieder los. So ging es von einer Sitzung in die nächste. Die meisten waren mit anderen Abteilungs- und Gruppenleitern, eine sogar mit externem Besuch der Sparkassen Versicherung. Die Themen waren sehr abwechslungsreich, wodurch ich viel mitbekommen habe.

Um 17 Uhr endete mein Tag. Zugegeben, es war ein anstrengender, aber sehr interessanter und informativer Tag. Auch wenn sich bestimmte Termine regelmäßig wiederholen, bleibt es stets abwechslungsreich, was mir sehr gut gefallen hat.

An dieser Stelle ein großes Danke an Herrn Siemon, der mir diesen kurzen Einblick in den Arbeitstag einer Führungskraft ermöglicht hat.

Isabelle Fernau

Manager-4-One-Day mit Herrn Habermehl

Raphael Wahl

Ich, Raphael Wahl, hatte die einmalige Gelegenheit, unser Vorstandsmitglied Herrn Horst Habermehl einen Tag lang zu begleiten und ihm bei seinen Tätigkeiten als Vorstandsmitglied über die Schulter zu schauen.
Herr Habermehl ist der Marktfolge- und Überwachungsvorstand. Er leitet das Dezernat 3. Dazu gehören die Abteilungen Marktfolge Kredit, Organisation und Produktion, Infrastruktur und Technik, die Compliance-Organisation und die Betriebswirtschaft.
Bei diesem breit gefächerten Aufgabenfeld erwartete ich einen spannenden Tag mit vielen interessanten Gesprächen und Sitzungen. Nach einer lockeren einführenden Gesprächsrunde mit Herrn Habermehl und seiner Assistentin Frau Paul stand bereits der erste Termin des Tages kurz bevor. Bei diesem Termin handelte es sich um das regelmäßige Treffen mit dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Herr Marohn. Mit Herrn Habermehl und Herrn Marohn gemeinsam an einem Tisch zu sitzen war eine ganz besondere Erfahrung, da ich so die Gelegenheit hatte, zu sehen und zu hören, über welche Themen sich ein Vorstand Gedanken macht und wie diese Themen untereinander besprochen und diskutiert werden.
Während Herr Habermehl und Herr Marohn sensible interne Themen besprachen, nutzte ich die Gelegenheit, um mich bei Frau Paul über ihre Aufgaben zu informieren.Im Anschluss an das Gespräch mit Herrn Marohn zeigte mir Herr Habermehl, welche Routine-Aufgaben er zu erledigen hat und welche digitalen Hilfsmittel er nutzt, um sein Büro papierlos zu halten. Nach der Mittagspause führte Herr Habermehl, Frau Paul und mich in den Katakomben der Sparkasse Fulda umher und er erklärte uns, wie die Lüftungs- und Heizungsanlagen der Sparkasse Fulda funktionieren.
Doch viel Zeit hatten wir dafür nicht, da die nächste Sitzung bereits bevorstand. Nachdem wir im Anschluss an diese Sitzung die fertigen Büros der neugestalteten Beraterebene besichtigt haben, zeigte mir Herr Habermehl, welche Aufgaben er abends vor Feierabend zu erledigen hat. Dabei erfuhr ich, dass die Vorstandsmitglieder sowie auch ihre Stellvertreter für den Verhinderungsfall auch am Wochenende Aufgaben erledigen müssen. Dazu gehört z.B. das genaue Durchlesen von Beschlüssen, da dies wegen des großen Zeitaufwands während der Arbeitszeit nicht gemacht werden kann. Zum Abschluss des Tages durfte ich Herrn Habermehl und Herrn Hartwig, den stellvertretenden Abteilungsleiter des Vorstandsstabs, zu einer Abendveranstaltung im Rahmen des Sportabzeichens in Hünfeld begleiten. An dieser Stelle möchte auch ich mich bei Herrn Habermehl für diesen besonderen Tag und den offenen Umgang bedanken. Es war eine spannende Erfahrung, für einen Tag in die Rolle eines Vorstandsmitglieds zu
schlüpfen.

Fazit:

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Projekt „Manager-4-One-Day“ sehr erfolgreich war. Wir Azubis konnten allesamt einen guten Einblick in den Arbeitsalltag einer Führungskraft bekommen. So hatten wir die Gelegenheit uns über Abteilungen, die uns für die Zeit nach der Ausbildung interessieren, zu informieren und eine Idee davon bekommen, was ein möglicher zukünftiger direkter Vorgesetzter von seinen Mitarbeitern erwartet und worauf sie oder er Wert legt. Einen großen Dank an all diejenigen, die das Projekt „Manager-4-One-Day“ möglich gemacht haben.

Wir empfehlen den Azubis, die dieses nächstes Jahr an diesem Projekt teilnehmen dürfen: Nutzt die Gelegenheit. Es lohnt sich.   

 Cookie Branding
i